Parodontologie

Die Parodontitis ist eine bakteriell bedingte Entzündung des Zahnhalteapparates. Sie ist bei Erwachsenen die häufigste Ursache für Zahnverlust.
Oft beginnt die Parodontitis als Zahnfleischentzündung und versursacht anfangs nur leichte Beschwerden wie Zahnfleischbluten. Wird Sie nicht erkannt und behandelt, beginnt der Abbau des Kieferknochens, der bis zum Zahnverlust führen kann.

Die Erkrankung gefährdet außerdem nicht nur die Zähne, sondern kann auch Allgemeinerkrankungen wie z.B. Diabetes, Herz-Kreislauf, Pneumonie und Bronchitis sowie Rheuma-Erkrankungen mitbegünstigen und in extremen Fällen sogar Schwangerschaften gefährden.

Als Betroffener bemerkt man meist lange Zeit wenig oder gar nichts davon. Denn nicht immer weisen Symptome wie Zahnfleischbluten, Mundgeruch und Zahnlockerung rechtzeitig auf eine Erkrankung hin.
Die beste Vorsorge gegen Parodontitis sind regelmäßige Kontrollbesuche in unserer Praxis.

Unsere Kompetenz – Ihre Vorteile

Die Parodontologie, als zahnerhaltende Maßnahme, ist eine unserer Kernkompetenzen, denn wir möchte Ihre Zähne erhalten – möglichst ein Leben lang. Durch unsere mikro-chirurgischen und parodontologischen Kompetenzen und unserer langjährigen Erfahrung stehen uns eine Reihe von Diagnose- und Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Damit können wir die Parodontitis frühzeitig erkennen und effizient behandeln.